Die Geschichte unserer Schule in Wesseln

Alte Schule

Das Bild zeigt die „alte“ Schule Wesseln. Sie befand sich gegenüber der heutigen Schule, dort wo heute auch das Feuerwehrgerätehaus steht. Links und rechts neben der Eingangstür war der Wohnbereich, oben der Schlafraum und nach hinten raus, der Klassenraum. Die Schule wurde etwa 1870 gebaut. Bildaufnahme im September 1967.



Aus einem Schüleraufsatz über die Grundschule Wesseln, sowie über den angrenzenden Sportplatz und den Schulwald.

 

Ich erzähle euch etwas über die Geschichte der Schule Wesseln, die sich inmitten des Wohnortes an der Holstenstraße befindet. Großzügig liegt das heutige gelbe Schulgebäude mit mehreren Trakten zurückgesetzt, umgeben von Grünanlagen, dem Schulhof, dem Sportplatz und dem Schulwald.

 

Die alte Wesselner Schule befand sich gegenüber der heutigen und wurde ca. 1870 erbaut. Dort wurden in einem einzigen Klassenraum bis 1964 die Schulklassen 1 - 9 unterrichtet. 1962 waren es insgesamt 52 Schulkinder, die bei Arthur Bahrs lernen durften. Ab 1962 unterstützte Friedrich Warncke als zusätzlicher Lehrer den Schulleiter.

 

Der Bau der neuen Schule begann im Sommer 1963. Am 6. Mai 1964 war Richtfest und am 20. Februar 1965 war die Schlüsselübergabe vom damaligen Bürgermeister August Koll an Schulleiter Arthur Bahrs.

 

Der fertiggestellte Hauptblock hatte vier Klassenräume, einen Gruppenraum und ein Lehrerzimmer. Angebaut war ein Toilettentrakt mit fließend Wasser. Unter dem Gebäude gibt es einen Keller, in dem die Heizungsanlage eingebaut wurde. Die erste Befüllung der Heizöltanks umfasste 30000 Liter zu einem Preis von neun Pfennig pro Liter.

 

Weil während der Bauphase der neuen Schule die Schüleranzahl stark anstieg, wurde hinter der alten Schule eine gebrauchte Reichsarbeitsbaracke als zusätzlicher Unterrichtsraum aufgestellt. Zu dem Zeitpunkt wurde eine weitere Lehrkraft, Fräulein Uhlich, eingestellt.

 

Ab Frühjahr 1965 wurden dann die ersten vier Klassen in der neu errichteten Schule unterrichtet. Etwa 1968 wurde die Schule dann um den Verwaltungstrakt und zusätzliche Klassenräume erweitert.



Verwaltungstrakt

Das Bild zeigt die „neue“ Schule nach der Fertigstellung des Verwaltungstraktes und der zusätzlichen Klassenräume. Ebenso das von Künstler Lambertz aufgestellt „Kunst am Bau“ Werk. Die Aufnahme entstand am 06.12.1968.

 

 

Kurze Zeit vorher , nämlich am 15. August 1966 wurde der Sportverein ABC Wesseln gegründet und hinter der Schule , zur westlichen Seite, der Sportplatz gebaut.

Am 26. November 1969 stellte der Künstler Lambertz eine blau-weiße Steintafel vor der Schule als Kunst am Bau auf.





Bau der Turnhalle

Das Bild zeigt im Hintergrund den „alten“ Sportplatz, im Vordergrund den Neubau der Turnhalle. Die Bildaufnahme wurde 1971 gemacht.



Rohbau der Turnhalle

Das Bild zeigt den Bau der Turnhalle Wesseln. Der Blick richtet sich von westlicher Seite auf den Innenraum der Turnhalle. Das Bild wurde 1970 gemacht.

 

 

Ab Sommer 1970 begann der Bau der Turnhalle und wurde 1971 fertiggestellt. Damit hatten die Schule und der Sportverein eine eigene Turnhalle.

Bis 1973 wurden alle neun Klassenjahrgänge in der neuen Grund- und Hauptschule Wesseln unterrichtet. Nach diesem Jahr gab es keine 5. Klasse mehr und das letzte Abschlussjahr verließ 1977 die Bildungsstätte. Danach wurden dann nur noch die Klassen 1 – 4 in Wesseln unterrichtet.

 

Am 16. August 1986 nahm die neue Sportanlage, westlich vom alten Sportplatz, ihren Betrieb auf.

 

Ein weiterer Ausbau der Schule, der sich westlich vom Hauptgebäude anschloss, wurde am 3. Dezember 1993 eingeweiht.

 

Etwa zu Beginn der 90ger Jahre wurde in Eigenarbeit der Schule, Gemeinde und Eltern der Schulwald nördlich der Turnhalle angepflanzt.

 

Weitere Schulleiter nach Herrn Bahs waren bis 1974 Oskar Diering und bis 2009 Claus Müller. Von 2009 bis Sommer 2014 leitete Herr Michael Lundt unsere Schule.

Seit August 2015 heißt unsere Schulleiterin Susanne Amrein-Vornheim.